Eingewöhnung

Eingewöhnungskonzept

Liebe Eltern!

Der Übergang aus der Familie in die noch unbekannte Kindertagesstätte bedeutet für ihr Kind eine große Herausforderung. Hierzu möchten wir Ihnen unser Konzept zur Eingewöhnung vorstellen. Für diese Eingewöhnungszeit ist es wichtig, dass Sie sich (oder eine andere enge Bezugsperson) 4-6 Wochen (mit individuellen Unterschieden) Zeit einplanen. Gerne kann ihr Kind etwas Vertrautes bei sich haben, z.B. ein Kuscheltier, Schnuller, Lieblingsspielzeug etc. Dies gibt Ihrem Kind ein Gefühl von Sicherheit in der zunächst fremden Umgebung. Ihr Kind bestimmt das Tempo!

Phase 1

Am ersten Tag besuchen Sie mit Ihrem Kind die neue Gruppe. Hier ist Zeit für einen Austausch zwischen Ihnen und der/den neuen BezugserzieherInnen. Grundlage hierfür ist der ausgefüllte Kennenlernbogen. In den folgenden 1-2 Tagen sind Sie als Eltern mit im Raum und lernen gemeinsam die neue Umgebung, Kinder und Betreuungspersonen täglich bis zu 2 Stunden kennen. Dies kann auch an einem Nachmittag stattfinden. Dabei nehmen Sie an allen Alltagsaktivitäten teil. Sie als Eltern sind noch Hauptansprechpersonen (Essen, Wickeln, …) und achten auf die Signale Ihres Kindes. In der anschließenden Sicherheitsphase (1-2 Tage) nimmt die Eingewöhnungserzieherin immer mehr Kontakt zu Ihrem Kind auf und versucht vermehrt die Aufgaben der Eltern zu übernehmen. Hier sollten Sie als Eltern ihr Kind darin begleiten ebenfalls Kontakt zu der Erzieherin aufzunehmen. In dieser Phase ziehen Sie sich als Eltern immer mehr zurück und treten langsam in den Hintergrund.

In den ersten 3 Tagen findet kein Trennungsversuch statt! Ihr Kind soll Sicherheit und Vertrauen entwickeln können.

Phase 2

Wenn Ihr Kind Bereitschaft zur Trennung zeigt, wird in Absprache mit der Erzieherin ein klarer Abschied und ein erster Trennungsversuch herbeigeführt. Ihr Kind wird von der Fachkraft während der Trennung begleitet. In dieser Phase sind Sie in unserem Elterncafé und verlassen nicht die Kindertagesstätte.

Phase 3

Nachdem die Trennungen immer weiter ausgeweitet wurden und Ihr Kind die Fachkraft als „sicheren Hafen“ akzeptiert hat, können Sie zum ersten Mal die Kita für einen bestimmten Zeitraum verlassen. In diesen Tagen wird Ihr Kind spätestens vor dem Mittagessen abgeholt (11:30 – 12:00 Uhr). Bewältigt Ihr Kind den Kitavormittag gut, wird es von uns mit der Mittagessens- und ggf. Schlafenssituation vertraut gemacht. An diesen Tagen wird Ihr Kind dann spätestens um 14:30 Uhr abgeholt.

In Absprache mit der Erzieherin wird der Besuch der Kita auf die benötigte Betreuungszeit ausgeweitet. Wenn Sie ihr Kind zur vereinbarten Zeit abholen ist es wichtig, dass Sie sich gemeinsam bei der Erzieherin verabschieden. Sollte es während der Eingewöhnungszeit Schwierigkeiten geben, zum Beispiel durch Fehlzeiten bedingt durch Krankheit, werden evtl. vorherige Phasen wiederholt. Sie bzw. die engen Bezugspersonen sollten in der gesamten Eingewöhnungszeit jederzeit erreichbar sein. Umgewöhnung von den Startergruppen in die Regelgruppen
Sollte Ihr Kind zunächst eine unserer Startergruppen (Käfer oder Grashüpfer) besuchen steht mit 3-3,5 Jahren der Wechsel in die Regelgruppen an. Dieser Gruppenwechsel wird, wie auch die erste Eingewöhnung, von Ihnen als Eltern begleitet. Diese Umgewöhnung wird ca. 2 Wochen in Anspruch nehmen. Bitte richten Sie sich darauf ein, dass Sie für die Zeit der Umgewöhnung vor Ort in der Kita Ihr Kind begleiten werden.

Wir freuen uns auf diese Weise gemeinsam mit Ihrem Kind und Ihnen die Eingewöhnung positiv zu gestalten.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Team der Ev. Kindertagesstätte Regenbogen

Kontakt

Adresse

Dromersheimer Chaussee 3
55411 Bingen-Büdesheim

Email

kindergarten@christuskirche-bingen.de

Telefon

06721-46815

© Evangelische Kita Regenbogen. All Rights Reserved. Designed by HTML Codex